Bitte beachten Sie, dass ich aus gesundheitlichen Gründen aktuell nicht praktiziere. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Mein Herzens-Projekt:
Stabilisierung von Angst-Hunden und Verhaltensstörungen

Panik, Angst, Furcht, Unsicherheit- schlimm, dies bei Hunden zu sehen! Häufig treten solche Störungen bei Hunden aus dem Ausland bzw. aus dem Tierschutz auf.

Meine Aufgabe in diesem Bereich zeigte mir mein Hund Kenai, den ich im Mai 2019 aus dem spanischen Tierschutz adoptierte.
Hier angekommen lag Kenai vor Angst zitternd auf dem Boden – ein wirklich schlimmer und herzzerreißender Anblick! Der mir angekündigte verspielte und fröhliche Hunde hatte überhaupt nichts fröhliches an sich- er hatte regelrecht Panik vor fast allem- Gras, Fliesen, Treppen, Männer, Kinder, Autos,…, ja, sogar vor seinem Futternapf!

Mit Unterstützung von individuell angepassten Therapieformen und natürlich ganz viel Liebe, Geduld und Verständnis war Kenai schnell in der Lage, sich in seiner neuen Lebenssituation zurecht zu finden. Inzwischen ist er ein fröhlicher, ausgeglichener und glücklicher Hund, der gerne spielt, über Wiesen und Felder springt und mit seinen Katzen- und Menschenfreunden schmust.

Angst-Hunde und Verhaltensstörung

Aber auch „kleinere“, aber dennoch für das Tier nicht weniger schlimme Angststörungen wie Angst vor dem Auto fahren, vor Gewittern, Silvester, etc. sind behandelbar.

Nach Bedarf arbeite ich mit führenden Wissenschaftlern aus dem biologischen Bereich mit Spezialisierung auf Hundeverhalten und mit bestens ausgebildeten Hundetrainern zusammen, um Ihnen und Ihren vierbeinigen Liebling ein harmonisches Miteinander zu ermöglichen.

Verhaltensstörungen treten natürlich nicht nur bei Hunden, sondern auch bei Katzen und anderen Tierarten auf. Auch hier helfe ich gerne.

Bitte sprechen Sie mich an.